Labels

Montag, 31. August 2015

How I keep my body fit and in shape

My workout, inspirations and advices

Hallo meine Lieben, 

wie bereits in meinem letzten Post Outfit Of The Day ''Summer Feeling'' erwähnt, kommen heute mehrere Posts passend zu diesem traumhaften Sommerwetter. *_* Und in diesem Post geht es darum, wie ich mich fit halte, was für Workoutroutinen ich mache, was mich inspiriert und motiviert Sport zu treiben und welche Tipps ich euch geben kann zum Thema Fitness.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß und schreibt mir doch in die Kommentare, welche Sportart ihr am liebsten im Sommer betreibt. :D


Los gehts: 
Sport gibt meinem Körper die nötige Balance, Ausgeglichenheit und Power :)
Also zu Beginn erzähle ich euch erstmal, welche Sportarten ich betreibe und wie oft: Ich mache 6 x pro Woche 1 Stunde Workouts von Blogilates (darauf werde ich später in diesem Blog noch genauer eingehen) und schwimme nebenbei. 
Früher war ich sogar in einer Schwimm-/Wettkampfgruppe für zwei oder drei Jahre und habe an jeweils zwei Tagen der Woche mit dem Verein traniert, musste aber auf Grund von Zeitmangel durch Schule und andere Dinge leider damit aufhören. Jedoch schwimme ich immer noch ab und zu am Wochenende morgens für eine Stunde im Schwimmbad meine Bahnen, weil das Schwimmen einfach meine totale Leidenschaft ist und ich das Wasser liebe (Vielleicht bin ich ja ein Fisch? Vom Sternzeichen auf jeden Fall schon mal ;) ). 

Mein Equipment:  
Eine rote Yogamatte und 2 kg Gewichte und jaaaa meine Sonnenbrille lag da zur ''Deko'' :D


Zu Blogilates:  
Auf Blogilates bin ich durch Zufall vor etwa einem halben Jahr durch eine andere Youtuberin gestoßen und war von Anfang an begeistert. Sie macht tolle Workouts, wofür man nur seinen eigenen Körper braucht und einen Teppich oder eine Yogamatte - mehr nicht. Alle Workouts dauern zwischen 3 Minuten und 20 Minuten und trainieren den ganzen Körper und die Muskeln und definieren den gesamten Körper. 
Was aber auch ein wichtiger Punkt ist, dass ich mich persönlich durch diese Workouts und meinen immer mehr definerten Körper besser, gesünder, vitaler und selbstbewusster gefühlt habe und viel mehr Power sowie gute Laune und ein besseres Selbstwertgefühl bekommen habe. 
Ihr könnt euch auf ihrem Youtube Channel, den ich euch später noch verlinken werde, natürlich selbst eure Workouts zusammenstellen und soviele Videos machen, wie ihr wollt. Ihr könnt aber auch, und so mache ich das, euch kostenlos auf ihrer Seite (welche ich euch auch gleich verlinke) für den Newsletter anmelden und dann bekommt ihr jeden Monat ein Passwort, mit welchem ihr euch auf ihrer Seite einen Workout Plan für den ganzen Monat, von ihr zusammengestellt, herunterladen könnt. 
Was ich außerdem sehr an Blogilates mag, ist, dass Cassey Ho, so ihr Name, nicht so ein typischer immer lächelnder und nicht schwitzender Youtube Trainer ist, die einem immer das Gefühl geben, als wäre man selbst die uneleganteste oder unsportlichste Person auf dieser Welt, was aber ÜBERHAUPT NICHT stimmt.  
Das einzige, was ich euch aber nicht empfehlen kann, sind ihre ''Meal Plans'', da diese Art der Ernährung einfach nicht gesund für den Körper ist, auch wenn die Produke ''gesund'' sind.
Hier die Links:
Youtube Channel: Blogilates Youtube Channel 
Ihre Website: Blogilates Website  

Inspiration & Motivation:
Beides gehört, finde ich, zum Sport machen genauso dazu, wie der Sport an sich. Klar, man wird nicht immer so motiviert sein, sich abends noch mal an Sport dranzugeben, aber genau deshalb braucht man ein paar ''Motivationsgeber.''
Ein paar Tipps:
1.  Schöne Sportklamotten, denn wenn man sich selbst schön und wohl fühlt während man Sport macht, dann hat man gleich viel bessere Laune und Power und fühlt sich motivierter.
2. Sich ein Ziel zu setzen, welches man erreichen möchte. Sei es ein bestimmtes Workout durchzuhalten, abzunehmen oder einfach an Stärke zu gewinnen - alles was als Ziel gilt, will man natürlich erreichen, ergo: ''Kampfgeist'' zum Durchhalten
3. Mit Freunden zusammen trainieren, denn das macht Spaß, motiviert einen und man kann sich gemeinsam durch die Übungen helfen und pushen.
4. Sport in einer privaten und schönen Umgebung gibt einem gleich ein viel besseres Gefühl. Dafür kann man zum Beispiel im Garten bei schönem Wetter oder im Wohnzimmer trainieren, da fühlt man sich wohler als in irgendwelchen ''Fitnesskursen'' und steht nicht unter Beobachtung oder ''Erfolgsdruck.

Tipps:  
 Nehmt euch nicht zu viel vor und vergleicht euch nicht mit den Leistungen anderer, denn jeder ist unterschiedlich gebaut, sportlich ''talentiert'' und interessiert. Aber mit der Zeit, entwickelt man sich immer ein kleines Stückchen mehr und irgendwann erreicht man eines seiner Ziele und darf sich zurecht total stolz fühlen. 
Belohnt euch zwischendrin auch mal mit zum Beispiel einer großen Portion Eis oder mit einem neuen Oberteil, welches ihr schön findet und es euch aber damals nicht gekauft habt. :)

Aber das Allerwichtigste: Liebt euch selbst so wie ihr seid. Keiner ist perfekt und jeder ist einzigartig. Und so lieben wir euch. :) Und alles, was ihr tut, solltet ihr nicht für ''die Anderen'' tun, sondern für euch selbst, euren Körper und euren Geist und eure Seele. :)
Also glaubt an euch - ihr schafft das und ihr könnt definitiv stolz auf euch sein!


Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend und nicht vergessen: Später kommen noch meine Favorites Of The Month. ;)
Und hier nochmal mein letzter Post: Outfit Of The Day - ''Summer Feeling'' 

Eure Anna Lea <3 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen